1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 – Eichneunchen!

Gestern hatte das ältere Honigküken Geburtstag und das wurde natürlich kräftig gefeiert:
Möhrenkuchen mit Kerzen zum Frühstück, Wimpelchen und an der Wand: ein Eichneunchen!

Eichneunchen

Das mit den grossen Pappzahlen machen wir in unserer Familie nun seit 9 Jahren.
Jedes Jahr fällt uns meistens erst kurz vor knapp ein, dass wir ja noch ein grosse Zahl
brauchen, und dann wird schnipp-schnapp-schnell gebastelt.
Ich sage Euch, es lohnt sich – die Kinder freuen sich immer irre über ihr neues Zahlenwesen!
Nach dem Fest wandert die Zahl ins Kinderzimmer und darf dort bis zum nächsten Geburtstag wohnen. Danach kommt sie in den Keller und wartet dort geduldig ein paar Jahre auf ihren
Einsatz beim zweiten Honigküken.

Weil ich als Illustratorin so viel Spass mit diesen Zahlenspielereien hatte,
wurde sogar ein kleines Bilderbuchprojekt daraus:

Foto vm Zahlenbilderbuch

Auf der Frankfurter Buchmesse habe ich es schon einigen Lektoren gezeigt und diese Woche geht es auf grosse Verlagsreise. Ob es wohl ein paar Abenteuer erlebt? Ich bin gespannt! Auf jeden Fall konnte ich schon gut auf mein Büchlein zurückgreifen, als mir Vorgestern spätabends einfiel, dass wir ja noch eine grosse Pappzahl brauchen…

Doppelseite mit Eichneunchen

Allen Kindern, die heute 9 werden wünsche ich das Allerbeste! Und als Motto für das neue Lebensjahr kann ich nur empfehlen:

Husch husch von Ast zu Ast.
Und knack dir zwischendurch ’ne Nuss!

 

 

Zustimmung zu Cookies zurücksetzen