Müll gestalten

Auf geht’s! mit einem Stipendium

Hey, ich habe ein Stipendium! Im Rahmen des Stipendienprogrammes „Auf geht’s!“ wurde mir Ende August ein Künstler*innen-Stipendium des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW bewilligt. Was für ein Segen in dieser Zeit, in der viele meiner künstlerischen und kreativen Aktivitäten ruhen müssen. Müll gestalten ist mein Arbeitstitel und ich bin gespannt, wohin mich diese Reise führen wird.


Vom Sammeln und Verwandeln

Im letzten Sommer habe ich mich bereits während des Nottulner Kunstprojekts U#welt u#gestalten umfassend mit Müll beschäftigt. Mein Beitrag zu diesem soziokulturellen Projekt der Nottulner Künstlerin Andrea Aupers waren Figuren aus allem, was in Nottuln so auf der Straße herumliegt: Müll, Naturmaterial und Verlorenes. Das Sammeln und Verwandeln hat mich sehr begeistert. Mit den daraus entstandenen Müllwesen habe ich Ausflüge ins Dorf unternommen und sie fotografisch in Szene gesetzt. Ich weiß nicht, ob es euch schon einmal aufgefallen ist, aber „Müll“ ist ein Wort mit einem Lächeln. Diese Feststellung war und bleibt mein treuer Leitsatz auf allen Müllsammelaktionen. Er hilft mir gelassen zu bleiben, auch wenn es manchmal deprimierend ist, zu sehen, was alles in unserem schönen Dorf herumliegt. Schaut mal, hier seht ihr einige Müllwesen unterwegs in Nottuln.


Müll gestalten und Müllgestalten

Da mich die Beschäftigung mit dem Nottulner Müll so begeistert hat, habe ich aus diesem Projekt die Idee für mein Stipendium entwickelt, um meine Müll-Experimente zu vertiefen. Müll ist mein Material. Ich werde Müll gestalten und es werden weitere Müllgestalten entstehen. Spazieren gehen und Sammeln ist eine entspannte und zugleich spannende Aktivität. Sie regt die Fantasie an und befreit unsere Umgebung nebenbei von Plastik und anderen unerwünschten Dingen.

Mögliches Ziel des Projekts Müll gestalten

Seit der Pandemie sind Bastelbücher für Familien eine wichtige Resource zur Gestaltung der gemeinsamen Zeit geworden. Meine Müllexperimente dienen der Recherche und der Konzeptentwicklung für ein Kinderbuch, dass dem Thema Müll kreativ begegnet und zum Mitmachen einlädt. Ob das klappt? Mal sehen. Auf jeden Fall wird diese Möglichkeit mein Wegweiser sein. Was auf dem Weg passiert und bereits passiert ist erzähle ich euch hier Schritt für Schritt. Bis bald!

Müll gestalten, Notizen aus meinem Ideenbuch